Strategiedialog für Geschäftsführer

Dieses Angebot richtet sich an Geschäftsführer, Vorstände und andere Führungskräfte der ersten Linie, die sich einmal im Moment Zeit für ihre Belange nehmen möchten um die Ziele zu erkunden, die sie in den nächsten 6-12 Monaten motivieren.

Hierbei geht es oft darum, sich in einem sich ständig verändernden Feld von Interessen und Erwartungen zu positionieren, ohne sich zu verausgaben und Kräfte zu vergeuden. Meine Kunden wollen proaktiver in wichtige Meetings und Verhandlungen gehen, ihre Emotionen in Krisen besser im Griff haben und ganz generell mehr Substanz mit weniger Aufwand und „Lärm“ erreichen.

  • Von außen gesehen ist die Position des Geschäftsführers machtvoll und einflussreich - die perfekte Plattform, um ehrgeizige langfristige Strategien umzusetzen. Doch sie birgt auch große Herausforderungen. Eine davon ist, die Prioritäten im Auge zu behalten. Eine weitere, die Energie und die Umsicht zu aufzubringen, um entscheiden zu können, welches die wichtigsten nächsten Schritte sind, und dies mit den verfügbaren Ressourcen zu bewältigen. Die meisten Entscheider schätzen und genießen den Nervenkitzel und Manövrierraum ihrer Position durchaus. Dennoch wünschen sie sich häufig, sie könnten dies mit etwas weniger persönlichem Energieeinsatz erreichen – manchmal nicht ganz freiwillig.
  • Ziele effektiv zu kommunizieren ist immer eine Herausforderung. Vor allem, wenn das Top-Team Mitglieder aus verschiedenen Ländern vereint, ist es eine Herausforderung, den eigenen Kommunikations-Stil wechselnden individuellen oder Gruppenpräferenzen anzupassen. Dies ist heute öfter notwendig als in früheren Zeiten, zu denen der Chef klarer „den Ton angab“ und es meist am Mitarbeiter war, sich auf ihn einzustellen – es gibt einfach mehr Berührungspunkte. Dies impliziert, dass Manager imstande sind, ihren natürlichen Stil zu reflektieren und ggf. zu erweitern, um ihre Botschaft zu vermitteln und einen bestmöglichen Wirkungsgrad zu erzielen – vor allem wenn die Botschaft eine schwierige ist.
  • Viele Führungskräfte verbringen eine Menge Zeit damit, firmenpolitische Themen und Machtkonstellationen zu analysieren, und die Implikationen verschiedener Szenarien zu durchdenken. Darüber dürfen aber die traditionellen Kernaufgaben des Geschäftsführers nicht zu kurz kommen: durch Kundenorientierung und Innovation am Markt attraktiv zu bleiben. Hier ist ein Partner, mit dem sie auf Augenhöhe diskutieren und brainstormen können, eine ganz wesentliche Bereicherung.

Als systemisch denkender Coach bin ich ein Sparring-Partner, der vor allem Ihre Interessen im Sinn hat, mit Ihnen aber dennoch etwas Abstand zu Ihren momentanten Perspektiven und Blickwinkel aufzeigt Durch eine sorgfältige Analyse der Erwartungen anderer und Ihrer Verhaltensmöglichkeiten können Sie mehr erreichen - und überall dort, wo Sie im Moment nicht so weiterkommen, wie Sie es von sich erwarten, finden wir Wege, die Sie bisher übersehen haben... Im Ergebnis können Sie sich wieder stärker auf die eigentlichen Business-Prioritäten konzentrieren und verlieren weniger Kraft mit anderen Themen. Nicht mehr und nicht weniger.

Die “Strategy Session” in aller Kürze: 

  • In einem halbtägigen Dialog konzentrieren wir uns ganz auf Sie; wir erarbeiten eine Sicht auf Ihre Situation aus allen relevanten Blickwinkeln, die sowohl geschäftliche als auch persönliche Gesichtspunkte einbezieht;
  • Wir erkunden in diesen Bereichen Ihre Ziele und Prioritäten für die nächsten 12-18 Monate;
  • Diese Ziele und Vorgaben gleichen wir dann mit Ihrer Situation und Ihrer Persönlichkeit ab;
  • Ich gebe Ihnen offenes Feedback – z.B. dazu, wo Sie Ihre Ressourcen besser einsetzen können, um den Erfolg zu haben, für den Sie so hart arbeiten;
  • Sie sind bereit, offen über Ihre Situation zu sprechen. Vertraulichkeit ist garantiert.
  • Sie haben eine ganze Stunde Zeit um herauszufinden, ob Sie unser Gespräch fortsetzen möchten. Wenn nicht, brechen wir dort ab – Sie übernehmen nur das Mittagessen.
  • Warnung: Dies ist eine Einstiegsdroge. Die meisten CEOs wollen es nicht bei dem einen Treffen belassen, sondern monatlich (später alle zwei Monate) daran anknüpfen. Aber auch wenn Sie nicht entscheiden, mit mir zu arbeiten, werden Sie aus dieser Begegnung mit neuer Klarheit und Energie um Ihre Ziele, Ihre Rolle und Ihre aktuellen Herausforderungen gehen.

Kundenberichte